GLC mannschaften-News

Unsere Frau für den Nachwuchs

5/5/2021

Unsere Frau für den Nachwuchs

Hier stellen wir Ihnen Lenia Glang vor. Sie ist Mama von drei süßen Töchtern und seit Anfang des Jahres für die Kinder und Jugendlichen zuständig, die unsere Golfschule regelmäßig besuchen.
Aktuell kümmert sie sich um 30 Schüler/innen, die von Alex, Mario und Daniel an den Golfsport herangeführt werden.

Lenia, viel Spaß mit unseren "Minis".

Neuer Spielführer

30/4/2021

Neuer Spielführer

Ralf Hemmersbach  kümmert sich ab sofort um die sportlichen Belange in unserem Golfclub.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen ihm für das Ehrenamt alles Gute.

Ralf ist 54 Jahre alt, sein HCPI liegt aktuell bei sportlichen 8,3.

Alles weitere erzählt er Ihnen sicherlich gerne selbst....

World Handicap System (WHS)

7/4/2021

World Handicap System (WHS)

Wie in unserem Rundschreiben vom 7. April 2021 angekündigt, geben wir Ihnen hier die
Infos des Deutschen Golfverband zur Einführung des WHS weiter: 

"Seit geraumer Zeit ist bekannt, dass in der Spielsaison 2021 das neue World Handicap System (WHS) auch in Deutschland eingeführt wird. Jetzt ist es so weit:
Ab der kommenden Spielsaison gilt auch bei uns das neue weltweit einheitliche Handicap-System.

Dazu wurden zum Stichtag 22. November 2020 alle in Deutschland geführten EGA-Vorgaben in die neuen World Handicap Indizes konvertiert.  

Bei den meisten Spielern unterscheidet sich der neue Handicap-Index von der bisherigen EGA-Vorgabe. Der Grund dafür ist die Berechnungsmethode: Während bisher eine Handicap-Veränderung schrittweise auf Basis des vorherigen Handicaps erfolgte, ist der neue Handicap-Index ein gewichteter Durchschnittswert der jüngsten Ergebnisse. Somit spiegelt Ihr Handicap-Index Ihr aktuelles Spielpotential deutlicher wider. 

Konvertierung der EGA-Vorgaben

Das Vorgabenstammblatt jedes Golfers wurde in ein  sogenanntes Handicap History Sheet übertragen. In dieser Aufstellung werden auch zukünftig alle Ergebnisse dokumentiert, unabhängig davon ob sie in einer Handicap-relevanten Runde (alt: vorgabenwirksam) oder nicht erzielt wurden.

Grundsätzlich gilt: Um den Handicap-Index zu ermitteln, werden die letzten 20 Handicap-relevanten Ergebnisse in einem sogenannten Scoring Record aufgeführt. In diesem Kalkulationsblatt wurde der Durchschnitt Ihrer besten acht Ergebnisse errechnet. Sofern Sie keine 20 Ergebnisse im Jahr 2020 erspielt haben, wurden ältere Daten (bis maximal vier Jahre zurück) herangezogen.

·        Sie hatten weniger als 20 Handicap-relevante Ergebnisse in den letzten vier Jahren erspielt? Kein Problem, für Sie wurde dennoch ein Handicap-Index errechnet und zwar aus einer reduzierten Anzahl an Runden.

·        Falls Sie gar kein Ergebnis in den letzten vier Jahren erspielten, entspricht der Handicap-Index Ihrer bisherigen EGA-Vorgabe.

·        Für alle Spieler mit weniger als 20 Handicap-relevanten Ergebnissen, wurde zudem inden Scoring Record ein sogenanntes „Anker-Ergebnis“, eingetragen. Das Anker-Ergebnis ist ein fiktives Ergebnis, das dafür sorgt, dass Ihr neuer Handcap-Index nicht zu stark von der bisherigen EGA-Vorgabe abweicht. Es wird immer als ältestes Ergebnis an unterster Stelle im Scoring Record eingetragen. Sobald in Zukunft ein neu erspieltes Ergebnis dafür sorgt, dass das Anker-Ergebnis zum 21. Ergebnis wird, entfällt es aus dem Scoring Record.

Berechnung des Handicap-Index

Nun befinden sich also alle Ihre Handicap-relevanten Ergebnisse in Ihrem Scoring Record. Nach jeder Handicap-relevanten Turnier-Runde oder „registrierten Privatrunde“ (alt: EDS-Runde) wird das Ergebnis in Ihren Scoring Record übertragen. Sofern Ihr Scoring Record 20 Ergebnisse aufweist, fällt bei jedem neu erspielten Handicap-relevanten Ergebnis das älteste Ergebnis (21. Ergebnis) aus dem Scoring Record heraus. Er verbleibt jedoch (zu Dokumentationszwecken) im Handicap History Sheet. Sollte das jüngste Ergebnis unter den besten acht sein, wird dieses in der neuen Durchschnittsberechnung berücksichtigt. Das bedeutet aber auch, dass ein schlechteres Ergebnis keinen unmittelbaren Einfluss auf Ihren neuen kalkulierten Index haben wird, obwohl das Turnier Handicap-relevant war. 

Wenn Ihr Scoring Record keine 20 Ergebnisse aufweist, entfallen zunächst keine Ergebnisse und es wird ein Durchschnitt aus reduzierter Anzahl an Ergebnissen berechnet.

Welches Ergebnis wird berechnet?

Während im EGA-Vorgabensystem für die Vorgaben-Fortschreibung alle Ergebnisse in Stableford-Nettopunkte umgerechnet wurden, werden nach den neuen Handicap-Regeln aus den gespielten Ergebnissen sogenannte Score Differentials errechnet, die dann die Grundlage für die oben beschriebene Durchschnittsberechnung bilden.

Unabhängig davon, ob wir in Zukunft Handicap-relevant nach Stableford oder Zählspiel spielen, wird unser Ergebnis für die Handicap-Berechnung als Brutto-Zählspielschläge dargestellt. Im Stableford bedeutet das, dass jedes Lochergebnis, das zu „0 Stableford-Nettopunkten“ geführt hat, für die Handicap-Berechnung als Netto-Doppelbogey gewertet wird. Auch im Zählspiel wird für das Handicap immer dann ein Netto-Doppelbogey gewertet, wenn ein Lochergebnis schlechter als Netto-Doppelbogey ausfällt.

Aus dem so gewerteten Bruttoergebnis wird ein Score Differential errechnet. Der Score Differential ist also letztlich die Basis für die Durchschnittsberechnung. Er ist die Differenz zwischen dem gewerteten Bruttoergebnis und dem Course-Rating-Wert (also der Unterschied zwischen dem gewerteten Ergebnis und dem fiktiven Ergebnis eines Spielers mit Handicap 0). Aus dieser Differenz muss dann noch der Slope-Wert herausgerechnet werden. Wie das konkret aussieht, zeigen wir in nachfolgender Beispielrechnung:

Formel mit Beispiel

(gewertetes Bruttoergebnis-Course Rating)*113/Slope = Score Differential

Bei einem Course Rating von 71,5; Slope 120 und gewertetem Bruttoergebnis von 79
ergibt sich ein Score Differential von 7,1:

(79-71,5) * 113/120 = 7,1

Diese 7,1 sind nun ein Score Differential, der, sollte er zu den besten acht gehören, als eines von acht Ergebnissen Ihren Handicap-Index bestimmt.

Die Berechnung wird im Hintergrund durch das EDV-System erfolgen, so dass Sie während des Spiels sowie bei der Abgabe des Scores an nichts denken müssen.

 Spielformate

In Deutschland, wie auch in den meisten Teilen Europas, werden nur Einzel-Turniere (Zählspiel, Stableford, Maximum Score, gegen Par/Bogey) Handicap-relevant gespielt. Zudem gibt es die Möglichkeit, auch private Runden Handicap-relevant zu spielen. Hierfür muss die Runde aber vorher registriert werden. Diese registrierten Privatrunden (bisher: EDS-Runden) werden gleichberechtigt zur Turnier-Runde für die Kalkulation des Handicap-Index herangezogen.

Spielsaison

In Deutschland ist die Spielsaison vom 1. April bis zum 31. Oktober. Innerhalb dieser Saison hat der DGV eine Hauptsaison definieren müssen, die vom 1. Mai bis zum 30. September geht. Für die Hauptsaison gilt als Regel, dass jedes Turnier, das Handicap-relevant gespielt werden könnte (in Deutschland also Einzel-Turniere), auch Handicap-relevant gespielt werden muss. Die Tatsache, dass ein Turnier Handicap-relevant ist, besagt jedoch nicht automatisch, dass ein darin erspieltes Ergebnis Auswirkungen auf den Handicap-Index hat. Dies entscheidet sich immer erst beim Vergleich mit den bereits im Scoring Record vorhandenen Ergebnissen. Zudem bleibt unverändert, dass Sie, sofern Sie einen Handicap-Index von 26,5 oder höher haben, nur unterspielen können. Eine Heraufsetzung erfolgt nur mit Ihrer Zustimmung.

Handicap-Führung

Mit der Einführung des World Handicap Systems wird Ihr Handicap auf einem DGV-Server in Abstimmung mit uns, also Ihrem Heimatclub, geführt. Das bedeutet, dass jeder Golfer in Deutschland nach gleichen Kriterien behandelt wird, unabhängig davon welcher Club sein Heimatclub ist.

Ihren aktuellen Handicap-Index werden Sie jederzeit auf der Website: www.golf-dgv.de einsehen können. Auf dieser Website finden Sie zudem ausführliche Information zu dem Handicap-System.

Wie Sie erkennen, ist das neue System grundlegend neu, obgleich manche Aspekte unverändert geblieben sind. Unverändert bleibt, dass wir weiterhin mit Spaß und Freude Golf spielen sollten. Der Handicap-Index wird automatisch durch die Software berechnet und ermöglicht in Turnieren ein faires Spiel um Netto-Platzierungen.

Mit freundlichen Grüßen
Deutscher Golfverband e.V. "

7. Captains-Cup

25/10/2020

7. Captains-Cup

Im Wettspielkalender schon fest integriert und heute zum 7 Male ausgetragen:
Der von Malte Denninger ins Leben gerufene Captains-Cup.  
12 Teams gingen an den Start und letztendlich holte sich die Ryder-Wurst-Truppe um Captain Arno Schäfer den Pokal. Herzlichen Glückwunsch an die gesamte Mannschaft.

Das beste Zweier-Bruttoergebnis spielten Leon Heimel/Max Arzdorf (65);
das beste Netto Jürgen Krämer/ Johannes Prinz (55).

Corona-Pokale unserer Herren AK 50 II

16/10/2020

Corona-Pokale unserer Herren AK 50 II

Auch ohne Meisterschaft gibt`s Pokale .... :-)

Herren AK 50 II

15/10/2020

Herren AK 50 II

„Nix es e su schlech als dat et nit für irjendjet joot wör“.

(Nichts ist so schlecht, als dass es nicht für irgendetwas gut wäre).

Die erste Saison der jungen AK50 II ist zwar ausgefallen, dafür wurde aber der neue Corona-Wanderpokal kreiert.

In vier spannenden Spielrunden ermittelte die AK50 II ihre Meister. Mathias Lücking und Stephan Sieren waren die ersten Empfänger der neuen Ehrenpreise.

Vergleichswettspiel der Ryder-Wurst-Mannschaft

13/10/2020

Vergleichswettspiel der Ryder-Wurst-Mannschaft

Im Vergleichswettspiel gegen Hillesheim siegte unsere Ryder-Wurst-Truppe am vergangenen Wochenende mit 9 : 6.

Herzlichen Glückwunsch !

Warum die Gäste nicht mit auf dem Foto sind, wissen wir nicht..... :-)

Matchplay

8/10/2020

Matchplay

In unserem diesjährigen Matchplay "For everyone" erreichten Gisela Wiegand und Mustafa Isiklar das interne Finale. Wegen einer Handverletzung konnte Mustafa im vorgegebenen Zeitraum nicht zum Endspiel antreten und somit war Gisela "eins weiter". Am Wochenende spielt sie das Regionalfinale.

Wir wünschen Dir viel Erfolg, Gisela.

Preis des Präsidenten

21/9/2020

Preis des Präsidenten

Bei seinem "Preis des Präsidenten" konnte Andreas Zeitler den Bruttopreis an das Team von Max Franzen (li) und das 1. Netto an das Team von Jürgen Krämer überreichen.

Sehr auffällig: Alle Spieler aus beiden Teams gehören auch der Ryder-Wurst-Truppe an....... :-)

Sicher hört man noch oft von ihnen!

Unsere Clubmeister 2020

18/9/2020

Unsere Clubmeister 2020

Stolz präsentieren wir unsere diesjährigen Clubmeister/innen:

Dr. Christiane Meinke, Gisela Wiegand, Leon Heimel, Uwe Kynast, Jens Feyerabend, Hans-Joachim Brohl.

Herzlichen Glückwunsch Euch allen !

Rheinland-Pfalz-Meisterschaft

13/9/2020

Rheinland-Pfalz-Meisterschaft

Unser amtierender Clubmeister Leon Heimel und Daniel Hempen nutzten bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften ihren Heimvorteil und belegten jeweils Platz 1 bei den Herren AK offen und den Herren AK 30 mit Runden von 76/70 und 81/71.
"Super gemacht Ihr beiden - wir sind mächtig stolz, dass Ihr den GLC so genial vertreten habt".

Natürlich gratulieren wir auch der Siegerin der Damen AK 30 ganz herzlich: Corinna Goldkuhle aus dem GC Trier (81/83).

Herren AK 50 II

1/7/2020

Herren AK 50 II

Leider ist die erste Saison der neugegründeten AK 50 II durch Corona bedingt ausgefallen. Das hält die Spieler jedoch nicht davon ab, an den vorgesehenen Ligaspieltagen Golf zu spielen. Es wurde kurzerhand eine interne Mannschaftsmeisterschaft ins Leben gerufen welche nun an 4 Spieltagen ausgetragen wird.

Wir wünschen der Mannschaft viel Spaß und dass es 2021 richtig losgeht....

Auf dem Foto fehlen leider Thomas Oldörp, Reiner Schneider und Axel Vogt.

 

Der GLC hat Nachwuchs :-)

22/4/2020

Der GLC hat Nachwuchs :-)

Hier noch einmal eine Nachricht, die nicht unbedingt hierhin gehört aber Sportnews gibt es ja derzeit nicht:

Der Kapitän unserer 1. Herrenmannschaft, Lucas Deißler, ist zum zweiten Mal Papa geworden.

Herzlich willkommen kleine Luisa. Mit 3.720 g und 54 cm bist Du bereits ein starkes Persönchen.

Wir gratulieren Deinen Eltern und Deiner kleinen Schwester Leonie und wünschen Euch viel Spaß miteinander.

Alles Gute und viele Grüße von unserem Chef Andreas Zeitler und allen lieben Menschen im GLC.

Karl-Heinz Thielen ist 80

2/4/2020

Karl-Heinz Thielen ist 80

Da unsere Mannschaften aus aktuellem Anlass nichts sportliches zu berichten haben, freuen wir uns, zumindest aus den Reihen der Herren AK 65 dies mitteilen zu können:

Karl-Heinz Thielen ist 80 Jahre alt geworden.

Karl-Heinz, wir gratulieren Dir ganz herzlich und wünschen Dir für Dein neues Jahrzehnt vor allen Dingen Gesundheit und dass Du Deinen Humor nie verlierst.  
Eine große Party ist derzeit leider nicht erlaubt. Sicher hast Du dennoch einen schönen Tag.

Alles Gute und viel Glück bei allem, was Du noch in Angriff nehmen wirst.

Wir hoffen, dass Du die Herrengolfgemeinschaft und auch die AK 65 noch sehr sehr lange mit Deinem sportlichen Ehrgeiz und Deiner Erfahrung bereicherst.

Beste Grüße,
Andreas Zeitler, alle Kapitäne und Kapitäninnen, die Herrengolfer, Deine AK-65-Mannschaft und natürlich das gesamte Team des GLC.

Für Interessierte:
Im aktuellen Geißbockecho ist ein Bericht über KHT. Falls Ihnen die Zeitschrift nicht vorliegt, schicken wir Ihnen den Artikel gerne per mail.
Bitte melden Sie sich im Sekretariat.

Damen AK 50

29/2/2020

Damen AK 50

"Von nix kütt nix", weiß auch Gisela Wiegand, die Kapitänin unserer Damen-Mannschaft AK 50 und hatte deshalb heute zum ersten Mannschaftstraining gebeten. Die neue Saison kann also kommen. Wir freuen uns darauf.

Just married

12/12/2019

Just married

Der Kapitän unserer 1. Herrenmannschaft hat sich getraut !

Lucas, wir gratulieren Dir ganz herzlich zur Hochzeit und wünschen Dir und Deiner kleinen Familie eine wunderschöne gemeinsame Zukunft und natürlich auch, dass immer genügend Zeit für den Golfsport bleibt.
Alles Gute, Andreas Zeitler und das gesamte Team Deines GLC.

Seniorengolf

4/12/2019

Seniorengolf

DAS sollte auch einmal erwähnt werden:
Unser Günter Bischoff wurde in diesem Jahr zum 17. Mal in Folge Bruttosieger in der Jahreswertung. "So langsam kann das mal jemand anderes werden. Ich gebe den Titel aber nicht kampflos ab", so seine Worte beim Senioren-Abschlussabend.
Wir meinen: Günter, mach` die 20 voll !!!

Herren AK 50 II

29/10/2019

Herren AK 50 II

Einen sehr guten Start hatte unsere jüngst erst gegründete 2. Mannschaft Herren AK 50 bei ihrem ersten Spiel im Rahmen des Captains-Cup. Nach kurzem Stechen auf dem Putting-Grün mit der Ryder-Wurst-Truppe hatte sie den Sieg in der Tasche.

Herzlichen Glückwunsch, möge die Mannschaft auch künftig so ein glückliches Händchen haben.

AK 50 Damen 2019

14/9/2019

AK 50 Damen 2019

Als Titelverteidiger starteten wir in die neue Saison mit dem Ziel des Klassenerhalts, denn wir befinden uns in einem personellen Umstrukturierungsprozess, der sich in den beiden nächsten Jahren fortsetzen wird. Unsere beiden Rookies Ilka Schäfer und Petra Kriechel haben in diesem Jahr schon sehr gut eingeschlagen .

Bereits beim ersten Auswärtsspiel im Katharinenhof Anfang Mai zeigte es sich durch den fünften Platz, dass wir in diesem Jahr kämpfen müssen um unser Ziel zu erreichen. Der 2. Platz im Westerwald sollte das beste Ergebnis bleiben. In Nahetal und in der Pfalz wurden wir fünfte, in der Westpfalz vierte und selbst beim Heimspiel nur dritte. Meister wurde wie erwartet der Aufsteiger Westerwald mit 35 von 36 möglichen Punkten. Wir haben letztlich den vierten Platz mit 18 Punkten erreicht .

Obwohl dieses Jahr die sportlichen Erfolge ausblieben, haben wir trotz der personellen Engpässe eine harmonische Saison mit stimmungsvollen Abenden vor dem Spiel erlebt.

Nach zehn Jahren spielen wir 2020 anstatt dienstags nun samstags. Mal sehen, was und wen uns die neue Saison bringt . Wir sind gespannt und freuen uns schon auf das Wiedersehen mit den fairen und netten Spielerinnen der anderen Mannschaften.

Der diesjährigen Mannschaft gehörten folgende Damen an :

Gisela Wiegand, Elvira Blum, Lisa Platzek, Ilka Schäfer, Petra Kriechel, Moni Eberlein und Captain Annegret Jütte .

AK 30 Damen Saison 2019

12/9/2019

AK 30 Damen Saison 2019

Die AK 30 Damen des GLC Bad Neuenahr

Gruppenfoto (v. Links, hintere Reihe, Ingrid Hegenberg, Dr. Christiane Meinke, Ulrike Strunk, Karin

Krüger-Küpper, Sara-Jane Paeffgen, Dr. Ute Beverungen, Ilka Schäfer, vordere Reihe, Lisa Baltzer,

Marina Neuhaus, Claudia Franzen, nicht auf dem Foto, Carola Schüller, Beate Isbert, Hanna Esser-

Kogler, Gabi Hempen und Cordelia Junge).

Nach einer erfolgreichen Saison 2018 (Klassenerhalt 2. Liga) spielten wir 2019 unsere Auswärtsspiele

beim GC Barbarossa, GC Saarbrücken, MGC Bad Ems, GC Trier und GC Rhein-Wied. Aufgrund der

guten und stabilen Leistungen unserer Spielerinnen schafften wir den Aufstieg in die 1. Liga.

Ein toller Erfolg!

Die AK 30 Damen sind eine nette und gesellige Truppe, die auch in diesem Jahr mit Mario Isbert

fleißig bei unserem Mannschaftstraining trainiert hat. Wir genießen zusammen die Abende vor

unseren Auswärtsspielen und treffen uns zu Saisonvorbereitungsausflügen und Saisonabschlussessen

oder auch mal zwischendurch zum Grillen im Halfwayhouse.

Ganz herzlich möchte ich nochmal unserer Mannschaftsspielerin Marina Neuhaus zum diesjährigen

Sieg der Clubmeisterschaft in der Kategorie Damen gratulieren. Marina, weiter so!

Auch ein ganz besonderer Dank an die Spielerinnen der AK 50 Damen, Petra Kriechel und Gisela

Wiegand, die uns kurzfristig bei Personalknappheit in der Urlaubszeit bzw. wg. Krankheit unterstützt

haben. Vielen Dank!

Jetzt heißt es, fleißig üben und auf in die 1. Liga!!!!

Claudia Franzen

Kapitänin AK 30 Damen des GLC Bad Neuenahr

Spielbericht der AK 30 vom letzten Spieltag in der Kyllburger Waldeifel

11/9/2019

Spielbericht der AK 30 vom letzten Spieltag in der Kyllburger Waldeifel

Dieser Spieltag ähnelte sehr dem ersten Spieltag bei den „Ganztiergriller „ in Edelstein Hunsrück. Nach vereinzelten Schauern, hatten die späteren Startzeiten 18 Loch Dauerregen.
Wir hatten uns vorgenommen, auf den engen von Ausgrenzen gesäumten Spielbahnen, mutig zu spielen. Um aufzusteigen mussten wir den Auswärtsspieltag gewinnen und das bedeutete kämpfen um jeden Schlag, der Sieg musste her!!!
Leider waren wir darauf angewiesen, dass die Jungs aus Barbarossa und die Gastgeber der Waldeifel - im Gegenzug - nicht auf Platz 2 oder 3 das Turnier beenden.

Es war spannend bis zuletzt, eigentlich sinnbildlich für die ganze Saison mit extrem knappen Ergebnissen.

Mit einem Schlag Vorsprung vor der Mannschaft aus der Waldeifel gewannen wir dann tatsächlich den Spieltag. Leider erspielte sich die Mannschaft aus Barbarossa doch noch den 3. Platz.

11 Schläge Differenz auf 6 Spieltage und 6 Spieler je Mannschaft in der Wertung sind denkbar knapp. Somit haben wir den Aufstieg verpasst und die Saison auf dem 3. Platz der 2.Liga des LGV beendet.

Abschließend können wir sagen, das wir als Aufsteiger aus der 3. Liga 2018 kamen und beinahe den Durchmarsch in die 1. Liga geschafft hätten.
Diese Mannschaft wird auch im nächsten Jahr stolz die Farben des GLC vertreten und für den Aufstieg kämpfen.

Wir freuen uns auf eine spannende Saison und falls Du Lust hast auch für die Mannschaft aufzuteen, hier ein paar Eigenschaften die du besitzen solltest:

Du bist mindestens 30 Jahre alt, zuverlässig, freundlich, ehrlich, teamfähig, ehrgeizig und trinkfest

Dann sprich uns an, wir freuen uns auf Dich

 „DIE MANNSCHAFT“

 #Aufstieg 2020

Unsere Erste Mannschaft.

15/8/2019

Unsere Erste Mannschaft.