Zurück

Platzregeln

Platzregeln GLC-Bad Neuenahr

 

1. Ausgrenzen (Regel 18.2 )

Als Ausgrenze gilt die Platzbegrenzung.Ausgrenzen werden durch weiße Pfosten oder Linien gekennzeichnet. Sämtliche Zäune der Platzbegrenzung (auch Elektrozäune) kennzeichnen Ausgrenzen. Der Zaun rechts an Bahn 10 kennzeichnet die Ausgrenze. Alle Übungsflächen mit Ausnahme des Par-3-Platzes sind in ihrer gesamten Fläche „AUS“.

2. Penalty Areas (Regel 17.1)

sind durch gelbe, seitliche Penalty Areas durch rote Pfosten oder Linien gekennzeichnet.

Bahn 14: Kommt ein Ball rechts der Spielbahn in der PA zur Ruhe, muss ausschließlich aus der DZ vor dem Grün gespielt werden, zzgl. eines Strafschlages. Landet der Ball hinter dem Grün in der PA, muss aus der DZ links hinter dem Grün gespielt werden, zzgl. eines Strafschlages. Die Option des Spielers, den Ball zu spielen wie er liegt,bleibt hiervon unberührt.

3. Spielverbotszone (Regel 2.4)

Die Spielverbotszone an Bahn 6(gekennzeichnet durch rote Pfosten mit grünen Spitzen) darf nicht betreten werden. Liegt der Ball nicht in der Spielverbotszone, ist aber die Standposition oder der Raum des beabsichtigten Schwungs durch die Spielverbotszone behindert, so darf der Ball nachdem er markiert wurde, straflos aufgenommen werden.  Der nächstgelegene Punkt vollständiger Erleichterung sollte bestimmt werden und ein Ball muss in den Erleichterungsbereich gedroppt und aus diesem gespielt werden.

4. Ungewöhnliche Platzverhätlnisse (Regel 16.1)

a. Ungewöhnliche Platzverhältnisse  von denen nicht gespielt werden darf, sind gekennzeichnet durch blaue Pfähle und/oder durch weiße Einkreisungen markierte Flächen. Es muss Erleichterung in Anspruch genommen werden.

b. Alle Wintergrüns und Ameisenhügel sind ungewöhnliche Platzverhältnisse.

c. Bei Behinderung der Standposition durch Loch,Aufgeworfenes oder Laufweg eines Erdgänge grabenden Tieres (ausgenommen Kaninchenröhren, Fuchsbauten, Maulwurfhügel) ist Erleichterung untersagt .

5. Hochspannungsleitungen

Trifft ein Ball die Hochspannungsleitung oder deren Masten, so muss der Spieler den Schlag ignorieren, den Ball aufgeben und einen anderen Ball in Übereinstimmung mit Regel 14-6 so nahe der Stelles pielen, wo der ursprüngliche Ball zuletzt gespielt worden war.

Strafe bei Verstoß gegen die Platzregel 1-5:

Lochspiel= Lochverlust

Zählspiel= Grundstrafe (2 SS)

 

6. Verhaltensrichtlinien (Regel 1.2)

Ein Fehlverhalten bzw. ein schwerwiegendes Fehlverhalten liegt vor, wenn gegen traditionell herausgebildete und allgemein anerkannte Verhaltensregeln beim Golfsport nachhaltig verstoßen wird. Angemessene Kleidung wird erwartet(Blue Jeans sind nicht erlaubt).

Als Fehlverhalten kann insbesondere angesehen werden:

a. Mit dem Trolley/Cart zwischen Grün und Bunker hindurch zufahren bzw. über das Vorgrün zu fahren.

b. Einen Schläger aus Ärger in den Boden zuschlagen, den Schläger zu beschädigen und den Rasen zu beschädigen.

c. Einen Schläger aus Ärger in Richtung auf einGolfbag zu werfen.

d. Einen anderen Spieler während des Schlags durch Unachtsamkeit abzulenken.

e. Pitchmarken nicht auszubessern, Bunker nicht zu harken oder Divots nicht zurückzulegen.

f.  Probeschwünge mit Bodenkontakt auf dem zuspielenden Abschlag.

Strafe für Verstoß:

Erster Verstoß: Verwarnung

Zweiter Verstoß: 1 Strafschlag

Dritter Verstoß: Grundstrafe (2SS)

Vierter Verstoß: Disqualifikation

Als schwerwiegendes Fehlverhalten kann insbesondere angesehen werden:

a. Betreten von Spielverbotszonen

b. Absichtlich das Grün erheblich zu beschädigen.

c. Abweichend von der Platzvorbereitung,eigenständig Abschlagmarkierungen oder Auspfähle zu versetzen.

d. Einen Schläger in Richtung eines anderen Spielers oder Zuschauers zu werfen.

e. Andere Spieler absichtlich während ihres Schlags abzulenken.

f. Lose hinderliche Naturstoffe oder bewegliche Hemmnisse zum Nachteil eines anderen Spielers zu entfernen, nachdem er darum gebeten hatte, diese liegen zulassen.

g. Wiederholtes Verweigern, einen Ball in Ruhe aufzunehmen, wenn er das Spiel eines anderen Spielers im Zählspiel behindert.

h. Absichtlich gegen eine Golfregel zu verstoßen,um dadurch trotz einer Strafe für den Verstoß möglicherweise einen erheblichen Vorteil zu erlangen.

i. Wiederholte Verwendung vulgärer oder beleidigender Ausdrücke oder Gesten

Strafe für Verstoß:Disqualifikation

Die Strafe für ein schwerwiegendes Fehlverhalten wird von der Spielleitung verhängt.

 

 

Stand: 10.12.2018